Spannender Baseball-Saisonauftakt für die Siegen Pirates

Zum Saisonauftakt hatten die Siegen Pirates am 17.04. ein Heimspiel gegen die Lippstadt Ochmoneks vor der Brust. Es sollte ein spannendes Spiel werden, in welchem vor allem die Defense der Schlüssel zum Erfolg sein sollte.

P1050674

Das erste Inning lief sehr gut für die Pirates. Durch zwei schwierige Fly-Outs, welche Stefan Krick kurz vor dem Homeraunzaun sichern konnte sowie ein Strike-Out von Pitcher Phillip Martinez, wurden die Ochmoneks mit 0 Punkten von der Platte geschickt. In der Offense konnten u.a. dank Willi Willems, welcher den Ball durch den Zaun im kurzen Left Field schlug (ein 2-Base-Hit), zwei Runs erzielt werden.

Auch im 2. Inning hatte die Defense der Pirates die Offense der Ochmoneks gut im Griff, welche nur einen Run erzielen konnten. In der Offense glänzte Sebastian Sonneborn, welcher mit einem 2-Base-Hit und aggresivem Baserunning den ersten Run erzielen konnte. Die Ochmoneks waren dadurch anscheinend nervös geworden, wodurch ihnen einige Errors unterliefen. Dadurch konnte auch Marc Hellekes einen weiteren Run erzielen. Nach dem 2. Inning stand es somit 4:1.

Das dritte Inning gestaltete sich etwas ausgeglichener, da jetzt die Offense der Ochmoneks ins Rollen kam und durch einen Homerun zwei Runs erzielen konnte. Dank einem Strike-Out von Phillipp Martinez sowie Fly-Outs von Franzi Weber und Marc Hellekes sollte es allerdings bei diesen zwei Runs bleiben. In der Offense war die Konstanz der Pirates beeindruckend, welche wieder zwei Runs erzielen konnten. Hieran hatte Marc Hellekes einen großen Anteil, welchem ein 2-Base-Hit gelang. Nun stand es 6:3.

Im 4. Inning war die Defense der Pirates gewohnt stark. Durch Fly-Outs von Sebastian Sonneborn und Stefan Krick sowie einem spektakulären Tag-Out auf Home durch Catcher Marvin Zansinger konnten die Ochmoneks nur einen Run durchbringen. Die Offense stockte allerdings nun etwas, weshalb in diesem Inning leider kein Run erzielt werden konnte. Die Ochmoneks konnten dadurch auf 6:4 aufschließen.

Im fünften Inning hatte der eingewechselte Catcher Willi Willems seine Sternstunde in der Defense, welchem ein Fly-Out sowie ein herausragendes Out auf Home bei einem Steal-Versuch gelang. Durch ein weiteres Strike-Out vom neuen Pitcher Ke Xu aka “Helmut“ wurden die Ochmoneks, wie im ersten Inning, mit 0 Runs von der Platte gefegt. In der Defense ließ der Pitcher der Ochmoneks etwas nach, welcher zwei Hit-by-Pitch warf. Auch Sebastian Sonneborn war in der Offense gewohnt stark und konnte eine Hot-Box-Situation zwischen 3rd Base und Home in einen Run verwandeln. Insgesamt konnten dadurch in diesem Inning zwei Runs erzielt werden, wodurch der neue Spielstand 8:4 lautete.

Im 6. Inning konnten die Ochmoneks dank einem Strike-Out von Helmut sowie einem Tag-Out von Michael Roth zwischen 2nd und 3rd Base bei zwei Runs gehalten werden. In der Offense gelang den Pirates allerdings nur ein Run, wodurch das Spiel vor dem letzten Inning bei einem Stand von 8:5 wieder spannender wurde.

Doch auch im siebten Inning konnten sich die Pirates auf ihre starke Defense verlassen. Dank Fly-Outs von Helmut und Michael Roth konnten die Ochmoneks lediglich einen Run erzielen. Da die Pirates im siebten und letzten Inning somit vorne lagen, konnte auf ein Nachschlagen in der Offense verzichtet werden. Somit holen die Siegen Pirates, nach einem spannenden Saisonauftaktspiel, einen knappen Sieg mit 9:7 gegen die Lippstadt Ochmoneks.

Viel Zeit zum Luft holen bleibt allerdings nicht, da kommenden Samstag den 23.04.2016 das nächste Baseballspiel in Rheine gegen die Mavericks ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*