RFL Auftakt geglückt

Die Rahmenbedingungen für die Auftaktspiele der neuen Saison konnten nicht besser sein. Die neue Baseball und Softball Anlage in Dormagen ein Traum. Das Wetter perfekt. Blauer Himmel, Sonne und etwas kühlender Wind bei 21 Grad.
IMG_5510
Im ersten Spiel wollten die Düsseldorf Bandits

gleich im ersten Inning die Schatztruhe der Piraten plündern. Nachdem die Pirates mit 3 Zählern vorgelegt hatten, konterte Düsseldorf und es kamen 6 Runs über die Platte.
Spätestens ab dem Zeitpunkt, wussten alle, dass es heute ein hartes Stück Arbeit werden sollte.
Also hiess es erst mal tief durchatmen, sammeln und Ärmel hochkrempeln… Das nächste Inning fing dann auch direkt mit 2 Knallern der ersten beiden Batter (Schlagleute) an. Back to Back Homeruns von Marvin Zansinger und Dennis Krüger sorgten für einen fulminanten Auftakt und die Stimmung im Dugout der Pirates wurde deutlich besser. Trotz der zwischenzeitlichen Führung der Siegener kamen die Bandits aber selber wieder durch kluges Baserunning und gute Schlagleistung zurück ins Spiel. Düsseldorf führte dann sogar nach 3 Innings mit 11:10. Letztendlich hatten die Pirates die besseren Karten und gewannen am Ende mit 14:12. Highlight des Spiels war eindeutig der Doppelschlag, Rücken an Rücken Homeruns von Marvin Zansinger und Dennis Krüger. Beide innerhalb Sekunden weit über den Outfield Zaun geschlagen.

Das zweite Spiel war dann um 14 Uhr gegen die Gastgeber aus Hilden angesetzt. Nachdem sich die Pirates im ersten Spiel schon ordentlich warm geschlagen hatten legten sie auch im zweiten munter los. Fünf Runs im ersten Inning sorgten für eine ordentliche Führung, welche sie auch im gesamten Spiel nicht mehr abgeben sollten. Die Hilden Wains blieben aber am Ball und es war ein sehr schönes Spiel. Es sah jedenfalls so aus, als ob alle Teilnehmer viel Spaß hatten. So soll es ja auch sein. Highlight des Spiels war ein running Catch von Sebastian Sonneborn, der mit dem Rücken zum Ball einem langen Flyball im Centerfield hergesprintet ist. Dann hochgesprungen ist und den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen erreichen konnte. Letzendlich konnte er den Ball leider nicht festhalten aber es war schon ein geiler Einsatz. Wie aus dem Lehrbuch zum Ball gelaufen, das Timing vom Absprung um den Ball zu erreichen perfekt. Fehlten höchstens 1-2 Zentimeter. Endstand Siegen 10 Hilden 3.

Die Siege sind zwar wunderschön aber am Ende des Tages kommt es sogar noch mehr auf andere Sachen an. Man ist froh dass sich keiner schwer verletzt hat und es gute und faire Spiele waren.

Fotos:
vs. Hilden Wains
vs. Düsseldorf Bandits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*