Walkoff gegen Wesseling und Sieg gegen Mülheim

Im ersten Spiel ging Siegen zuerst an den Schlag und punktete gleich drei Mal durch Base-Hits von Dennis Krüger, Kai Zimmermann und einem Sacrifice-Hit von Michael Roth. Mülheim antwortete mit zwei punkten bevor sie durch Pitcher Phillipp Martinez starker Infield-Leistung gestoppt wurden.

Ner neue Pirates Ballpark... spektakulär (leider in Pittsburg nicht Siegen)

Ner neue Pirates Ballpark… spektakulär (leider in Pittsburg nicht Siegen)

Dem 3:2 Vorsprung konnte Siegen im zweiten Inning leider keinen weiteren Punkt hinzufügen. Dann waren die Mavericks aus Mülheim am Schlag und konnten mit einem Punkt zum 3:3 gleichziehen.
Das dritte Inning eröffnete Dennis Krüger für die Piraten mit einem Homerun und Michael Roth konnte durch intelligentes Baserunning und einem Base-Hit von Sebastian Sonneborn einen weiteren Punkt erzielen. Mülheim erzielte ebenfalls zwei Punkte und somit stand es 5:5 vorm vierten Inning.
Im vierten Inning erzielten dann Carolin Schmidt und Kai Zimmermann dank einem Sacrifice-Hit von Phillipp Martinez die erneuten Führung von 7:5. Durch zwei Flyouts von Sebastian Sonneborn und einem Strikeout von Pitcher Hans Weisse wurde den Mavericks nur ein weiterer Punkt gegönnt und es sollte somit schon der Endstand von 7:6 für Siegen erreicht worden sein.
Im fünften und sechsten Inning konnten weder Siegen noch Mülheim punkten. Dies ist auf Siegener Seite vor allem Pitcher Hans Weisse mittels vier Strikeouts und Second-Base-Woman Franzi Weber mittels zwei Infield-Outs zu verdanken. Es blieb also bei einem Endstand von 7:6 nach sechs gespielten Innings.

Im zweiten Spiel für Siegen ging es gegen die Vermins aus Wesseling.
Beide Mannschaften ließen im ersten Inning keine Punkte zu. Nach einem Flyout von Sebastian Sonneborn und einem unassisted Double-Play von Kai Zimmermann ging es in zweite Inning.
Wesseling legte mit einem Punkt vor und wurde durch den Siegener Third-Baseman Dennis Krüger mittels eines weiteren Double-Plays früh gestoppt. Siegen punktete dann gleich dreimal wegen einiger Errors in der Wesselinger Verteidigung. Hans Weisse und Sebastian Sonneborn konnten einen Base-Hit erzielen, Marvin Zansinger sogar einen Two-Base-Hit. Wäre der nicht-gefangene Flyball 10 Meter hinter dem Infield (Man könnte also sagen im „Outfield“) nicht als „Infield-Fly“ gecalled worden, hätten die Piraten aus Siegen sicherlich noch einige Punkte mehr auf ihr Konto addieren können.
Zum Anfang des dritten Innings lag Siegen also mit 3:1 vorne und ließ mit geschlossen, starker Infield-Leistung erneut nur einen Punkt der Vermins zu. Siegen legte mit einem Base-Hit von Franzi Weber und einem Two-Base-Hit von Sebastian Sonneborn zwei Punkte nach und ging mit 5:2 in Führung.
Die Vermins verkürzten im vierten Inning auf 5:4. Flyouts von den Outfieldern Phillipp Martinez und Sebastian Sonneborn sowie einem Strikeout durch Pitcher Hans Weisse konnten weitere Punkte unterbinden.
Im fünften Inning schenkten sich beide Teams erneut keine Punkte. Siegen erzielte drei schnelle Outs durch ein Double-Play von Hans Weisse und Kai Zimmermann und einem Flyout von Sebastian Sonneborn.
Im sechsten Inning ließ das Siegener Infield durch drei schnelle Outs erneut keine Punkte zu. Allerdings konnten die Piraten ihren Vorsprung noch um drei Punkte steigern. Base-Hits von Phillipp Martinez, Max Butzkamm, Marvin Zansinger und Kai Zimmermann legten dafür den Grundstein. Es stand also nun 8:4 für Siegen und laut Scorer stand noch eine Minute auf der Uhr. Also wurde noch ein neues, siebtes Inning angefangen.
Wesseling erzielte in diesem, letzten Inning so viel Punkte wie sie in den ganzen sechs Innings davor zusammen erzielen konnten und schafften es mit 8:8 auszugleichen. Nun musste Siegen nur einen einzigen Punkt erzielen um das Spiel zu gewinnen und nicht noch ein Inning dranzuhängen.
Dies machten Sebastian Sonneborn und Franzi Weber möglich indem Sonneborn auf First-Base gewalked wurde, auf Second-Base gestohlen war und Thirdbase durch einen Wildpitch erreichte. Ein Base-Hit von Franzi Weber erzielte zum Schluss den benötigten Punkt zum Walkoff-Sieg.

Der nächste Double-Header-Heimspieltag der Siegen Pirates findet am 26.08.2017 gegen die Spartan Baboons aus Dortmund (RFL-Meister 2016) und die UCE Travellers (Deutsche Meister im Mixed Fastpitch Softball 2011, 2012, 2013, 2015, 2016 und 2017) in Siegen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*